gestern: »das ist vielleicht traurig für die flüchtenden

gestern: »das ist vielleicht traurig für die flüchtenden kinder, aber wir müssen unsere grenzen schützen.«
heute: »wann kann ich meine debile kleinfamilie im mittelmeer baden und was ist mit meinen grundrechten?!«